Intternet Webdesign Bayerischer Wald

 

Diskussionsvorlage:

Onlinebuchung im Bayerischen Wald

Bericht über Infoveranstaltung in Bodenmais

Zusammenfassung der wesentlichen Erkenntnisse der Infoveranstaltung des TVO (Tourismusverband Ostbayern) zusammen mit Tourismus-Marketing Bayerischer Wald e.K. in Bodenmais:

1. Jeder Gastgeber sollte sich dem Online-Buchungssystem des TVO (TOMAS-System) anschließen - nicht morgen oder übermorgen, sondern sofort. Die Teilnahme ist kostenlos und damit risikofrei.
2. Die Problematik liegt aktuell in dem z.T. erheblich eingeschränkten Kontingent, da viele Gastgeber nicht alle freien Zimmer und Wohnungen eingeben bzw. gewisse Zeiten komplett sperren, um Provisionen zu sparen.
3. Abhilfe für dieses Problem könnte durch die Nutzung eines bei TOMAS bereits integrierten Channel Managers geschaffen werden. Dadurch könnte jeder Gastgeber ALLE seine freien Kapazitäten eingeben und auf der eigenen Homepage buchbar machen. Bestimmte Zeiten könnte er aber individuell auf bestimmten Plattformen einschränken oder sperren.
4. Da ein Channel Manager z.Z. nur bei TOMAS verfügbar ist, empfehle ich die Dateneingabe ausschließlich direkt in dem TOMAS-System zu machen und nicht mehr bei externen Eingabesystemen. Da jeder Gastgeber seine Daten kostenlos direkt bei TOMAS pflegen kann, würde er damit über ein modernes Eingabesystem verfügen und könnte zudem einen professionellen Channel Manager nutzen, um die Ausgabe seiner Daten selbst zu steuern.

Das aktuelle System der Onlinebuchung ist durch vorgelagerte Eingabesysteme nicht zeitgemäß. Ich empfehle eine Verschlankung durch die Verlagerung der Dateneingabe direkt auf das TOMAS-System. Die z.Z. vorgelagerten Eingabesysteme sollten nachgelagert werden und die Daten dann ebenso wie die Buchungsplattformen direkt aus TOMAS beziehen.
Dies hätte den Vorteil, daß damit alle Gastgeber einen modernen Channel Manager nutzen könnten, der es erlaubt das komplette Kontingent gezielt und individuell für die einzelnen Buchungsplattformen zur Verfügung zu stellen. So könnte man das Online-Buchungssystem optimal für die eigene Homepage nutzen, was bei einem eingeschränkten Kontingent nicht sinnvoll wäre. Wenn ein Gast die Homepage eines Hauses besucht, sollte er in jedem Fall ALLE freien Quartiere buchen können. Da bei TOMAS keine Provisionen anfallen, wenn die Buchung über die eigene Homepage erfolgt, wäre dies auch für alle Gastgeber zumutbar.
Ich halte das derzeitige System auch aus datenrechtlichen Gesichtspunkten für fragwürdig, da hier die Datenhoheit faktisch nicht beim Gastgeber liegt, sondern bei den Eingabesystemen, die letztlich die Daten der Gastgeber nutzen und weitergeben. Die Daten sollten aber Eigentum des Gastgebers sein, der diese ja auch eingibt und pflegt. Einzig der Gastgeber sollte deshalb auch über Verwendung und Weitergabe seiner Daten bestimmen und selbst entscheiden können  welche Zeiten er für welche Systeme frei geben möchte. Dies ist bislang nicht möglich, wo er lediglich pauschal eine Buchungsplattform wählen kann, aber keinen Einfluß auf spezielle Zeiten hat.

Zur Veranschaulichung der Problematik sollen folgende Grafiken dienen:

Aktuelles System:

Aktuelles Online Buchungs System im Bayerischen Wald
Hier sieht man, daß die Daten einmal eingegeben, nur noch undifferenziert auf alle (gewählten) Buchungsplattformen ausgegeben werden. Der Gastgeber hat keinen Einfluß mehr auf die Steuerung seines Kontingentes, sondern kann  dieses lediglich als Gesamtheit ausgeben.

Onlinebuchung mit Channel Manager:

Neues Onlinebuchungssystem Bayerischer Wald
Hier werden die Daten direkt in TOMAS gepflegt und jeder Gastgeber kann  selbst entscheiden welche Zeiten und Zimmer er auf welcher Plattform wann ausgeben möchte. So könnte man z.B. den Zeitraum 25. Dezember bis 1. Januar (Silvesterwoche) auf der eigenen Homepage buchbar machen (wobei dafür keine Provision anfällt) aber z.B. bei Booking.com oder anderen provisionierten Portalen sperren.

Eine Gefahr für das Geschäftsmodell des TVO sehe ich dabei nicht. Es liegt ja in dem ureigensten Interesse jedes Gastgebers, daß sein Kontingent auf möglichst vielen Plattformen präsent ist. Bei einer durchschnittlichen Auslastung der meisten Betriebe im Bayerischen Wald von um die 30%, ist es ohnehin sinnvoll, nur ganz wenige Zeiten nicht auf allen Plattformen buchbar zu machen. Ich bin überzeugt davon, daß die Gesamtsumme der Onlinebuchungen nicht sinken, sondern im Gegenteil sogar erheblich steigen würde.

Hinweis: Es handelt sich hier um eine Meinungsäußerung von Siegfried Putz, Tourismus-Marketing Bayerischer Wald e.K. und nicht um eine Stellungnahme des TVO!

 

Channel Manager

Online buchen im Bayerischen Wald wie es sein könnte

Zum Vergrößern anklicken!

 

 
Tourismus-Marketing
Bayerischer Wald e.K.
Inhaber: Elke Putz
Niederperlesreut 52
94157 Perlesreut
Bayerischer Wald
Tel. 0049 (0)8555/691
Fax: 0049 (0)8555/8856
Internet: www.putzwerbung.de
eMail: info@putzwerbung.de
USt-ID: DE 206887698
St.Nr.: 157/259/80261
IBAN: DE43740611010008031207
SWIFT-CODE: GENODEF1RGS